Minirätsel im baltischen Bernstein

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
ettus
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:45
Wohnort: Leopoldshöhe

Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von ettus » Freitag 9. März 2018, 17:35

Liebe Forumsteilnehmer,
beim Fotografieren eines Insekts fiel mir ein kleiner Punkt direkt nebenan auf. Bei der weiteren Betrachtung hatte dieser Punkt Beine und Segmente.
Das Tierchen ist ca. 0,5 mm lang und ich vermute es als Milbe.
Für Hnweise bin ich sehr dankbar.
Dateianhänge
Steinkern 1.jpg
Ist das eine Milbe?
Steinkern 1.jpg (266.46 KiB) 3686 mal betrachtet

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1066
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von boborit » Freitag 9. März 2018, 18:07

Hallo "ettus",
zunächt einmal - ja, das ist eine Milbe!
Mit ein wenig Glück können dir andere Bernsteinfreunde dazu auch noch mehr sagen.
Zum anderen... super Foto für ein so kleines Objekt! Du kannst gerne in die bereits vorhandenen Rubriken weitere Bilder von deinen Bernsteinschätzen einstellen. Ich denke das wäre auch anderen Inklusenliebhabern sehr willkommen.
Warten wir mal, ob noch jemand eine weitere Einschätzung hat, zu deiner Milbe. Bis dahin viel Spaß hier beim durchschauen!
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von klausrd » Freitag 9. März 2018, 18:21

Vielleicht etwas in Richtung Blattlaus.

Gruß
klausrd

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1066
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von boborit » Freitag 9. März 2018, 18:50

klausrd hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 18:21
Vielleicht etwas in Richtung Blattlaus.

Gruß
klausrd
Meins du...?
Hm, mir scheinen aber 4 Beine an der sichtbaren Seite anzuhängen. Die Milbe als Spinnentier sollte 4 Beinpaare haben, die Blattlaus aus echtes Insekt 3 Beinpaare. Jetzt wird das hier noch spannend! :wink:
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von klausrd » Freitag 9. März 2018, 19:02

Das hinterste Bein habe ich der anderen Seite zugerechnet, da es vom Hinterleib etwas verdeckt wird. Das kann jetzt nur ettus klären.

Gruß
klausrd

fossihagen
Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von fossihagen » Samstag 10. März 2018, 10:49

Milbe mit Fuehlern?

Grüße
Fossihagen

ettus
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:45
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von ettus » Samstag 10. März 2018, 16:08

Liebe Forumsteilnehmer,

vielen Dank für die schnellen Reaktionen. Für die weitere Diskussion ein Bild aus einer anderen Perspektive.
Dazu noch ein bisschen mehr aus der Fülle der Erbschaft. Das große Stück (Schlaube) wiegt ca. 150 Gramm und beinhaltet mehr als 200 diverse Insekten, die ich nach und nach vereinzeln werde. Die Bilder hier sind stark reduziert, um die Ladezeiten erträglich zu halten.
Viele Grüße
Dirk (ettus)
Dateianhänge
Steinkern 2.jpg
Milbe (?)
Steinkern 2.jpg (245.05 KiB) 3578 mal betrachtet
Steinkern 3 Mückenschwarm.jpg
Mückenschwarm aus Schlaube
Steinkern 3 Mückenschwarm.jpg (1007.62 KiB) 3578 mal betrachtet
Steinkern 4 Mückenschwarm.jpg
Schlaube ca. 150 Gramm
Steinkern 4 Mückenschwarm.jpg (608.52 KiB) 3578 mal betrachtet
Fliege 1 Photoshop klein.jpg
Fliege
Fliege 1 Photoshop klein.jpg (513.35 KiB) 3578 mal betrachtet

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1066
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von boborit » Samstag 10. März 2018, 17:21

Hm, ich frage mich ob es sich bei er "Milbe" um eine Assel im frühen Stadium handeln könnte...
Nicht alle Merkmale weisen darauf hin, einiges spricht eher dagegen, aber so richtig passt ja nichts adultes Bekanntes.
Was meint ihr?
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
ceratites
Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: Montag 3. März 2008, 23:47
Wohnort: Thüringen

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von ceratites » Samstag 10. März 2018, 19:56

...und beinhaltet mehr als 200 diverse Insekten, die ich nach und nach vereinzeln werde.
Sägst Du sie raus oder fotografierst Du sie einzeln? :hmm:

Gruß
Thomas
Hast Du Glück, ist es gut. Hast Du kein Glück, ist es auch gut. Hast Du eben Pech gehabt. War vielleicht dein Glück.

Kurt Tucholsky

geko2710
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2014, 14:06
Wohnort: 58579 Schalksmühle

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von geko2710 » Sonntag 11. März 2018, 07:45

Hallo,
es handelt sich bei der "Milbe" eindeutig um eine Blattlaus. Habe ich schon des öfteren gesehen.
Beste Grüsse
Axel
Blattlaus 1,1mm Steinkern.jpg
Blattlaus 1,1mm Steinkern.jpg (74.8 KiB) 3510 mal betrachtet

geko2710
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2014, 14:06
Wohnort: 58579 Schalksmühle

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von geko2710 » Sonntag 11. März 2018, 07:52

Ok, war nicht ganz ernst gemeint, eine Blattlaus hat einen Saugrüssel, den hat der Winzling so wie es aussieht
nicht, kann also eher keine Blattlaus sein...

Benutzeravatar
Bernsteinsonne
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 10:16

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von Bernsteinsonne » Samstag 24. März 2018, 21:03

Ich habe auch so ein zartes Zwerglein und habe es für mich unter Coccina (Schildlaus) eingeordnet. VG Petra
IMG-20180321-WA0001.jpg
IMG-20180321-WA0001.jpg (108.3 KiB) 3215 mal betrachtet

ettus
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:45
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von ettus » Donnerstag 24. Mai 2018, 17:22

Hallo Thomas,

leider komme ich erst jetzt dazu, Deine Frage zu beantworten.
Ich säge die Bernsteine nicht auseinander, sondern versuche, mit der Beleuchtungstechnik (z.B. gebündelte LED) eine Lichtfokussierung zu erreichen. Die überragende Schärfe bekommt man dadurch nicht, aber ich bringe es nicht übers Herz, die jahrelange Arbeit meines Schwiegervaters zu zerstören.
Ich habe von ihm über 200 Inklusen geerbt, die er selbst aus zig Kilo Bernstein herausgeschliffen hat.
Ich verwende ein Leitz Photar 25 mm mit Rollei-Balgen und Adapter an einer EOS 7D und stacke mit Affinity Photo. Bei größeren Objekten kommt mein altes Nikon EL 2.8/50mm zum Einsatz.

Aber um weiter zu machen:
Wer kann das angehängte Teil identifizieren? Nach dem Aufbau könnte es ein Tarsenspinner sein, jedoch ist es nur ca. 1 mm lang.

Besten Dank
Dirk
PS Stack 9 5.jpg
PS Stack 9 5.jpg (140.12 KiB) 2149 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von klausrd » Donnerstag 24. Mai 2018, 18:11

Hallo Dirk,

hat zwar was von einem Tarsenspinner, denke aber, dass es sich um einen Käfer aus der Familie der Kurzflügler handelt, kann mich natürlich auch täuschen. Mal schauen wer genaueres sagen kann.

Grüße
klausrd

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1066
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Beitrag von boborit » Donnerstag 24. Mai 2018, 18:21

Hallo zusammen,
ich würde spontan auch an einen Käfer denken...
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“