Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Dieses Forum ist zur Diskussion über die redaktionellen Berichte, welche auf unserer Homepage www.steinkern.de veröffentlicht werden. Bitte beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Verweis zum Bericht erwähnen.

Moderatoren: Othnielia rex, Sönke

Antworten
Benutzeravatar
manfred e
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 18:37
Wohnort: Böhl-Iggelheim in der Pfalz
Kontaktdaten:

Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von manfred e » Freitag 29. September 2017, 21:47

Hallo Udo,
Dein Bericht ist mal wieder erste Sahne, nur vermisse ich beim Abschluss Deiner Arbeit den enormen Zeitaufwand den Du mit Sicherheit hattest.
Ich nehme mal an das er nicht unter 20 Stunden lag. :roll:
LG Manfred
Steine sind Zeugen der Vergangenheit.

Robin Lauterbach
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 21:01

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Robin Lauterbach » Freitag 29. September 2017, 22:10

Auch von mir ein großes Lob!!! Top präparation!

Bei all deinen Präparationen ist mir aufgefallen, das die Stichelspuren recht grob erscheinen. Welchen Stichel nutzt du denn wenn du nah am Fossil arbeitest? Ich habe den Eindruck, wenn ich einen gröberen Stichel als den HW323 verwenden würde, könnten größere Scherben abspringen und die Fehlerrate senken? Wäre halt die Frage ob es sinnvoll ist einen HW10 zu bestellen oder nicht.

Viele Grüße
Robin

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1767
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Freakshow » Samstag 30. September 2017, 05:05

manfred e hat geschrieben:
Freitag 29. September 2017, 21:47
Hallo Udo,
Dein Bericht ist mal wieder erste Sahne, nur vermisse ich beim Abschluss Deiner Arbeit den enormen Zeitaufwand den Du mit Sicherheit hattest.
Ich nehme mal an das er nicht unter 20 Stunden lag. :roll:
LG Manfred
Hallo Manfred,

das kommt gut hin. Ich habe dieses Mal nicht so auf die Uhr geschaut. Weniger werden es wohl nicht gewesen sein.

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1767
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Freakshow » Samstag 30. September 2017, 05:18

Robin Lauterbach hat geschrieben:
Freitag 29. September 2017, 22:10
Auch von mir ein großes Lob!!! Top präparation!

Bei all deinen Präparationen ist mir aufgefallen, das die Stichelspuren recht grob erscheinen. Welchen Stichel nutzt du denn wenn du nah am Fossil arbeitest? Ich habe den Eindruck, wenn ich einen gröberen Stichel als den HW323 verwenden würde, könnten größere Scherben abspringen und die Fehlerrate senken? Wäre halt die Frage ob es sinnvoll ist einen HW10 zu bestellen oder nicht.

Viele Grüße
Robin
Ein HW 10 ist immer eine gute Anschaffung! Mit dem mache ich auch recht viel. Auch der PPs 70 (oder w224 von Krantz ist kein schlechtes Gerät. In diesem Fall stammen die Stichelspuen von einem umgebauten Chicago.

Matthias
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 13. September 2008, 18:31
Wohnort: Abensberg/Bayern

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Matthias » Samstag 30. September 2017, 13:14

Toller Bericht, Udo. Danke .

Gruss Matthias

ceras
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Montag 27. März 2006, 21:23
Wohnort: Schwülper

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von ceras » Samstag 30. September 2017, 22:21

Hi Udo,

einfach nur GENIAL ! Vielen Dank für diesen Einblick !

mdf aus dem Braunscheiger Land von ceras
mfg

ceras alias Detlev

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 5687
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Frank » Sonntag 1. Oktober 2017, 14:14

Wie nimmst Du eigentlich die Hörner (scheinbar am Stück) ab?
Oder sind die in mehreren Teilen genommen und remontiert?
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1767
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Freakshow » Sonntag 1. Oktober 2017, 21:23

im Stück runter genommen und am Ende wieder aufmontiert. Nicht gestückelt. Man kann das auch ohne abmontieren machen, das ist mir aber zu unhandlich und dauer deutlich länger.

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 5687
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Eine Kiste voller Leichen 11. Beitrag

Beitrag von Frank » Montag 2. Oktober 2017, 11:57

bei mir sind die wenigen Versuche, Hörner am Stück abzunehmen, leider gescheitert. Am Schluss waren es mindestens zwei Teile. Ließen sich zwar problemlos wieder montieren, aber am Stück, das hat noch nicht geklappt.
Viele Grüsse, Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste