Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches dieser Fossilien des Monats soll das Steinkern.de Fossil des Jahres 2017 werden?

Umfrage endete am Mittwoch 31. Januar 2018, 11:31

Januar: Sauropterygier-Wirbelaufsatz aus dem Oberen Muschelkalk (Trias) bei Halberstadt
1
1%
Februar: Heteromorpher Ammonit Aegocrioceras aus dem Hauterivium (Unterkreide) von Resse
2
1%
März: Schlangenstern Ophiopetra litographica aus dem Malm, unteres Tithon, Malm zeta 3 von Hienheim
14
7%
April: Stufe u.a. mit Ammoniten und Nautilus aus der Vikinghøgda-Formation (Untere Trias) von Spitsbergen
6
3%
Mai: Saurichthys-Oberkiefer mit Zähnen aus dem Oberen Muschelkalk, MO1, des nördlichen Harzvorlandes
5
3%
Juni: Ammonit Alsatites nigromontanus aus dem mittleren Hettangium (Unterjura) des Karwendelgebirges
9
5%
Juli: Seelilien-, Ammoniten- und Schlangensternplatte aus dem Unterjura von Eype (Dorset)
2
1%
August: Schädelfragment von Nothosaurus aus dem Oberen Muschelkalk (Trias) Sachsen-Anhalts
13
7%
September: Seestern Trichasteropsis cf. bielertorum aus dem Unteren Muschelkalk der Region Göttingen
5
3%
Oktober: Seeigel Serpianotiaris coevata aus dem Unteren Muschelkalk der Region Göttingen
17
9%
November: Seestern Pentasteria tithonica aus dem Unteren Tithonium von Hienheim (Landkreis Kelheim)
51
27%
Dezember: Panzerkrebs Eryon cuvieri Desmarest aus dem Oberjura, Tithonium, Solnhofener Plattenkalke
67
35%
 
Abstimmungen insgesamt: 192

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12297
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 16. Januar 2018, 11:31

Liebe Steinkern-Mitglieder,

seit heute steht auch der letzte Monatssieger des Jahres 2017 fest. Nun können wir über das Fossil des Jahres 2017 abstimmen. Auch diesmal stehen Euch wieder zwölf großartige Fossilien des Monats stehen zur Auswahl. :D

Welches Stück ist Dein Favorit? Um diese Entscheidung zu treffen, bleibt Zeit bis spätestens Mittwoch 31. Januar 2018, 11:31 Uhr.

Damit es nicht zu unübersichtlich wird, haben wir (wie in den Vorjahren) jeweils nur eine Gesamtansicht des jeweiligen Monatssiegers hochgeladen. Z.T. zeigt sich die volle Pracht erst in der Gesamtschau mehrerer Ansichten. Aus diesem Grund haben wir zu jedem der Beiträge die Detailfotos (bzw. auch, soweit von den Kandidaten vorgestellt Fund- bzw. Präparationsfotos) verlinkt. Es lohnt sich ggf. hier zu stöbern, besonders dann, wenn Ihr unentschlossen seid, welches Euer Favorit ist. :)

Viel Freude beim Anschauen und Abstimmen und an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die den Wettbewerb im zurückliegenden Jahr mit ihren Fossilien bereichert haben!

Beste Grüße,
Michael und Sönke




Und dies sind die Kandidaten:



01.jpg
01 - Fossil des Monats Januar 2017
01.jpg (115.69 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Januar 2017 auf Steinkern.de ist ein Wirbelaufsatz eines Sauropterygiers. Die Größe des in der Evolutus-Zone (Oberer Muschelkalk) von Huy bei Halberstadt (Sachsen Anhalt) gefundenen Fossils beträgt 7,8 x 7 cm. Über die Präparation wurde auf Steinkern.de unter dem Titel Präparation einer Konkretion mit knöchernem Inhalt aus dem Oberen Muschelkalk bei Halberstadt ausführlich berichtet. Im Bericht sind auch weitere Fotos des fertigen Präparats zu finden. Sammlung, Foto und Präparation: Jens Wiedenbeck

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 81#p221668

___________________________________________________

02.jpg
02 - Fossil des Monats Februar 2017
02.jpg (138.19 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Februar 2017 auf Steinkern.de ist ein heteromorpher Ammonit der Art Aegocrioceras capricornu mit einem maximalen Durchmesser von etwa 23 cm aus der Unterkreide, Hauterive, ungefähr 130 Mio. Jahre alt, von der ehemaligen Tongrube Resse, Niedersachsen. Der Steinkern war teilweise nicht erhalten und wurde an den Leerstellen durch Abguss des Negativs originalgetreu vervollständigt. Fund (etwa 2003), Präparation (mechanisch), Foto und Sammlung: Axel Cordes (im Forum Lybyman)

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 39#p223067

___________________________________________________

03.jpg
03 - Fossil des Monats März 2017
03.jpg (206.76 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats März 2017 auf Steinkern.de ist ein Schlangenstern der Art Ophiopetra litographica (ENAY & HESS, 1962) mit Armlängen von etwa 4,5 cm aus den Solnhofener Plattenkalken, Unteres Tithonium, Malm Zeta 3a, von Hienheim. Fund (März 2017), Präparation (mechanisch mit einer Nadel unter 10- bis 25-facher Vergrößerung, Dauer etwa 25 Stunden), Foto und Sammlung: Dominik Wagner (im Forum „doomdom“).

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 50#p224498

___________________________________________________

04.jpg
04 - Fossil des Monats April 2017
04.jpg (82.46 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats April 2017 auf Steinkern.de ist eine Stufe mit zahlreichen Ammoniten der Art Svalbardiceras spitzbergensis (Freblod, 1930), einem unbestimmten Nautilus, einer Muschel und einem Teilammoniten (zu Hedenstroemiidae gehörend) aus der Unteren Trias, Vikinghøgda-Formation, von Spitzbergen, Sassendalen-Tal, Svalbard -Archipel, Norwegen. Maße der Platte 11,5 cm x 9,5 cm. Fund, Präparation (mechanisch, Dauer etwa acht Stunden), Foto und Sammlung: entité

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 24#p226803

___________________________________________________

05.jpg
05 - Fossil des Monats Mai 2017
05.jpg (145.12 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Mai 2017 auf Steinkern.de ist ein bezahnter Saurichthys-Oberkiefer aus dem Oberen Muschelkalk, MO1, des nördlichen Harzvorlandes; überliefert ist der Bereich bis kurz vor den Augenöffnungen. Der Kiefer ist 4,5 cm lang und 1 bis 2,5 cm breit. Präpariert wurde das Stück mit Skalpell, Stichel und Essigsäure, fixiert mit Sekundenkleber. Foto und Sammlung: Sven Hartmann

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 20#p227874


___________________________________________________

06.jpg
06 - Fossil des Monats Juni 2017
06.jpg (150.53 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Juni 2017 auf Steinkern.de ist ein sehr seltener Ammonit der Art Alsatites nigromontanus GÜMBEL aus dem Unterjura, mittleres Hettangium, des Karwendelgebirges, Durchmesser 35 cm. Die inneren Windungen sind von der stark angelösten Wohnkammer abgerissen und leicht verdreht eingebettet. Deswegen ist auch der Nabel besonders tief und die Wohnkammer liegt etwa 10mm zu hoch. Fund (in vielen Bruchstücken), Präparation (mechanisch mit Druckluftstichel), Foto und Sammlung: Kurt Kment (im Forum „marmoreum“).

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 70#p228993

___________________________________________________

07.jpg
07 - Fossil des Monats Juli 2017
07.jpg (228.36 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Juli 2017 von Steinkern.de ist eine Platte mit einer Fossilgemeinschaft der Margaritatus-Zone (Oberes Pliensbachium, Unterjura) von Eype´s Mouth (Thorncome Beacon, Dorset, England), unter anderem mit Balanocrinus-Stiegliedern und Cirren, den Ammoniten Lytoceras sp. und Amaltheus sp., Muscheln und Resten des Schlangensterns Ophioderma egertoni. Die Fossilien wurden mittels abwechselndem Sticheln und Strahlen freigelegt. Foto und Sammlung: Jeffrey Mitchell

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 86#p229291

___________________________________________________

08.jpg
08 - Fossil des Monats August 2017
08.jpg (126.12 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats August 2017 auf Steinkern.de ist ein für das zentrale Germanische Becken sehr seltenes Schädelfragment von Nothosaurus mirabilis Münster 1834 aus dem Oberen Muschelkalk (evolutus-Zone) von Sachsen-Anhalt. Fund und Sammlung Jens Wiedenbeck, Präparation (mechanisch, etwa 35 Stunden) und Foto Frank Siegel.

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 33#p230752

___________________________________________________

09.jpg
09 - Fossil des Monats September 2017
09.jpg (111.45 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats September 2017 auf Steinkern.de ist ein Seestern der Art Trichasteropsis cf. bielertorum aus dem unteren Muschelkalk (Terebratelbank-Niveau) aus einem bekannten Steinbruch in der Region Göttingen, Durchmesser 62 mm. Neben der Seltenheit und der sehr guten Erhaltung des Fossils ist das gezeigte Stück wegen seiner Größe besonders. Weiterhin sind viele Details der Ventralseite erkennbar. Fund, Präparation (weitgehend mechanisch, etwa zehn Stunden), Sammlung und Foto: Justus Güttler (im Forum „paramblypterus“).


Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 09#p231547

___________________________________________________

10.jpg
10 - Fossil des Monats Oktober 2017
10.jpg (142.62 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats Oktober 2017 auf Steinkern.de ist ein sehr seltener Seeigel der Art Serpianotiaris coevata aus dem Unteren Muschelkalk, Oberes Terebratelbank-Niveau (FH-1) eines bekannten Steinbruchs der Region Göttingen. Reste der Mundwerkzeuge sind in situ zu erkennen, auch die Bestachelung ist größtenteils in situ erhalten. Größe des Gehäuses 32 mm, größter Durchmesser des Stachelkranzes 86 mm. Als kleine Zugabe tauchte noch ein Crinoidenstiel auf. Fund (Juni 2016), Präparation (weitgehend mechanisch, etwa 20 Stunden), Sammlung und Foto: Justus Güttler (im Forum „paramblypterus“).


Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 34#p233131

___________________________________________________

11.jpg
11 - Fossil des Monats November 2017
11.jpg (209.96 KiB) 2036 mal betrachtet
Das Fossil des Monats November 2017 auf Steinkern.de ist ein seltener Seestern der Art Pentasteria tithonica (KUTSCHER & RÖPER, 1999) aus dem Unteren Tithonium, Malm zeta 3, von einem temporären Aufschluss bei Hienheim im Landkreis Kelheim, Niederbayern. Die Armlänge beträgt bis 3,0 cm. Hakelig war das Herausarbeiten und Übertragen der vielen kleinen Stacheln und Stachelspitzen bzw. Armspitzchen, die beim Fund lieber im Negativ bleiben wollten. Fund, Präparation (mechanisch, etwa 75 Stunden), Sammlung und Foto: Dominik Wagner (im Forum „doomdom“).

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 82#p234726

___________________________________________________



Das Fossil des Monats Dezember 2017 auf Steinkern.de ist ein Krebs der Art Eryon cuvieri DESMAREST, 1817 aus der Solnhofen-Formation des Tithoniums der Solnhofener Plattenkalke. Die Länge vom Kopf (ohne Antennen) bis zum Telson beträgt 7,4 cm. Die Präparationsdauer belief sich auf ca. 450 Stunden. Sammlung und Foto: Jürgen Härer (alias Lithops im Steinkern.de Forum).

Weitere Fotos siehe: https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 17#p235972
Dateianhänge
12b.jpg
12 - Fossil des Monats Dezember 2017
12b.jpg (250.12 KiB) 1956 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12297
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 23. Januar 2018, 19:43

Hallo zusammen,

hier noch eine kleine Erinnerung für Euch:

Die Abstimmung läuft noch bis Mittwoch 31. Januar 2018, 11:31. :D

Wir würden uns freuen, wenn eine breite Abstimmungsbeteiligung zustandekommt.

Schöne Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Uwe
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 20. September 2008, 11:44
Wohnort: Coburg

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Uwe » Mittwoch 24. Januar 2018, 15:56

Ich wähle den Seestern Pentasteria aus dem Malm von Hienheim!
Viele Grüße
Uwe

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5298
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von tbillert » Mittwoch 24. Januar 2018, 16:19

Moin Uwe,

das musst Du ganz oben auf der Seite machen - dort kannst Du Deine Stimme abgeben.

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Joh
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 4. Juli 2015, 12:09

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Joh » Mittwoch 24. Januar 2018, 18:15

Also mir gefällt der März am besten. Gruß. Joh.

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5298
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von tbillert » Mittwoch 24. Januar 2018, 19:16

Leute, bitte oben abstimmen und nicht kommentieren. Danke.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12297
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 30. Januar 2018, 11:54

So, heute wäre dann die letzte Möglichkeit noch ganztägig abzustimmen. Morgen geht es dann nur noch bis 11:31 Uhr.

Die Spannung welches Fossil als Sieger unter den Siegern hervorgeht, steigt langsam aber unerbittlich an... :D

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12297
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Sönke » Mittwoch 31. Januar 2018, 14:14

Hallo zusammen,

habemus Fossil des Jahres 2017 - es ist der Eryon cuveri von Jürgen!

Herzlichen Glückwunsch Jürgen, zum ersten "Hattrick" in der Geschichte des Fossils des Jahres bei Steinkern.de. Respekt! :top:

Frage: heißt das Tier wirklich cuveri oder cuvieri? (Edit: Ist inzwischen nach Rücksprache mit Jürgen korrigiert.)

Die Sieger der letzten drei Monate teilen sich die Plätze auf dem "Stockerl" beim Steinkern.de Fossil des Jahres. Auch hierzu meinen Glückwunsch! Der Seestern war ja recht nah dran am Eryon. Daneben gibt es aber auch noch 9 andere Sieger, denen ebenfalls Anerkennung und Dank gebührt. :D

Viele Grüße und auf ein Neues in 2018! :)
Sönke

P.S.: Schade, dass angesichts so einer tollen Besetzung des Wettbewerbs nur 192 Stimmen abgegeben wurden. Das sollte uns Ansporn sein im nächsten Jahr wieder die 200er-Marke zu knacken. :D

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5298
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von tbillert » Mittwoch 31. Januar 2018, 14:29

Ein würdiger Sieger! (Das hätte ich aber in jedem Falle schreiben können ;-)

Herzlichen Glückwunsch jedenfalls von mir!

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Stefan B. » Mittwoch 31. Januar 2018, 16:57

Das war eine sehr beeindruckende Auswahl... und die Stücke waren allesamt hervorragend präpariert.

Herzlichen Glückwunsch Jürgen... einfach unschlagbar.

Allen anderen Teilnehmern gratuliere ich natürlich auch, solche tollen Stücke in ihren Sammlungen zu haben... da könnt ihr wahrlich stolz drauf sein.

Grüße aus Nordhessen
Stefan

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 6122
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von Frank » Mittwoch 31. Januar 2018, 20:51

Glückwunsch und Chapeau
eine absolut spektakuläre Arbeit!
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
LITHOPS
Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von LITHOPS » Mittwoch 31. Januar 2018, 22:14

Hallo liebe Steinkerne,

herzlichen Dank für eure Stimmen.
Und herzlichen Glückwunsch auch an den zweiten und die übrigen Sieger.
Der Seestern ist ein tolles Fossil, bei dem mir die Präparation auch sehr gut gefallen hat. Wenn man die Stimmen für die Fossilien von Dominik zusammen zählen würde, dann wäre es sogar richtig knapp geworden.
Und die Stachelhäuter Fans mussten sich zwischen mehreren erstklassigen Fossilien entscheiden!
Wirbeltier Fosssilien sind immer etwas Besonderes und auch die Ammoniten sind exzellent.

Euer Jürgen

Benutzeravatar
underthesun
Mitglied
Beiträge: 1023
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 23:52
Wohnort: Nördliches Harzvorland

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von underthesun » Mittwoch 31. Januar 2018, 23:02

Hallo Steinkerne

Hat Spaß gemacht daran Teilzunehmen und von mir auch nochmal Glückwunsch zu den Siegern zum Fossil des Monats
klasse Präparate von allen Teilnehmern sowie nochmals Glückwunsch am Sieger Jürgen der Platz ist Verdient toller Krebs :top:

MfG. Jens.
Manchmal wäre ich gerne da, wo meine Gedanken sind.

fossihagen
Mitglied
Beiträge: 416
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von fossihagen » Donnerstag 1. Februar 2018, 08:22

Glückwunsch an Jürgen!
In der Rubrik Präparation spielst Du ja sowieso in einer einsamen Liga ;-)
Ein würdiges Starterfeld mit einem starken Sieger.

Grüße
H.
Fossihagen

Benutzeravatar
mozottel
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Mittwoch 18. März 2015, 22:32
Wohnort: Schönebeck / Magdeburg

Re: Wettbewerb Fossil des Jahres 2017

Beitrag von mozottel » Freitag 2. Februar 2018, 20:35

Gratuliere Jürgen!
Eine wahrlich saubere Sache. :top:
Schlimmer als blind sein, ist, nicht sehen wollen.
— Wladimir Iljitsch Uljanow Lenin – Politiker – 1870 – 1924

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“