Die Suche ergab 76 Treffer

von klausrd
Samstag 25. November 2017, 03:10
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Präparation eines Hummers aus einer Phosphoritkonkretion von Espenhain, oder: Fossilpräsentation einmal anders
Antworten: 11
Zugriffe: 1265

Re: Präparation eines Hummers aus einer Phosphoritkonkretion von Espenhain, oder: Fossilpräsentation einmal anders

Ich bin beeindruckt, aufwendige Präparation mit einem optisch sehr schönen Ergebnis. Ich wusste gar nicht, dass da so tolle Decapoda gefunden wurden. :eek:

Grüße
klausrd
von klausrd
Mittwoch 22. November 2017, 22:12
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Tarsenspinner
Antworten: 6
Zugriffe: 981

Re: Tarsenspinner

Hallo, Die meisten auf dem Markt preisgünstig erhältliche USB-Mikroskope haben wie mein Teil eine Vergrößerung von 10 bis 200 fach und einen Bildsensor mit 2 Mega Pixel. Bei anderen Angaben stellt sich die Frage, inwieweit die Auflösung bzw. die Vergrößerung interpoliert ist. Falls der Bildsensor vo...
von klausrd
Mittwoch 22. November 2017, 00:18
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein
Antworten: 56
Zugriffe: 40730

Re: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein

Hallo,

Brachycera (Fliegen) sind hier häufig zu sehen, die Larven überraschenderweise doch deutlich seltener. Hier mal eine Larve, natürlich nicht näher bestimmbar.

Grüße
klausrd
von klausrd
Dienstag 21. November 2017, 22:25
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Tarsenspinner
Antworten: 6
Zugriffe: 981

Re: Tarsenspinner

Hallo Thomas, die Bilder sind für das Aufnahmemedium schon ganz OK, man darf diese halt nicht vergrößern, sonst wird es durch das Bildrauschen schon grenzwertig. Tiefenschärfe ist auch nicht möglich, da man das ineinander kopieren von Bildern kaum verwirklichen kann. Zur Info: die ältesten fossile B...
von klausrd
Dienstag 21. November 2017, 20:48
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Tarsenspinner
Antworten: 6
Zugriffe: 981

Tarsenspinner

Hallo, der Baltische Bernstein fasziniert mich wegen der tollen Erhaltung und Vielfallt seiner Einschlüsse immer mehr. Da ich nicht selber vor Ort sammeln kann, bleiben nur gelegentliche Einkäufe als mögliche Option, um an solche Stücke zu kommen. Ich zeige mal ein schönes und seltenes Insekt aus de...
von klausrd
Samstag 26. August 2017, 21:00
Forum: Pseudofossilien
Thema: Bestimmung unserer Funde (Lös. Pyrit, Region Holzmaden)
Antworten: 5
Zugriffe: 1411

Re: Bestimmung unserer Funde

Hallo Sarah und Uli, :) das Pyrit, welches sich herauskristallisiert hat, hat natürlich Einfluss auf den umgebenden Schiefer. Beim spalten kommen, wie du inzwischen festgestellt hast, solche Strukturen heraus. Fossilien haben meistens eine deutlich andere Färbung als das umgebende Gestein und zeigen...
von klausrd
Samstag 26. August 2017, 18:25
Forum: Pseudofossilien
Thema: Bestimmung unserer Funde (Lös. Pyrit, Region Holzmaden)
Antworten: 5
Zugriffe: 1411

Re: Bestimmung unserer Funde

Hallo Sarah und Uli, :)

die Bilder zeigen Schwefeleisenverbindungen, welche im Volksmund Katzengold genannt werden. Diese auch als Pyrit bezeichneten Mineralien aus Holzmaden sind in der Regel recht stabil.

Gruß
Klaus
von klausrd
Samstag 29. April 2017, 16:51
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schimmelpilz Fruchtkörper
Antworten: 9
Zugriffe: 3889

Re: Schimmelpilz Fruchtkörper

Hallo, beim Kauf des Bernsteins war für das Objekt eine Bestimmung als Milbe angegeben. Da ich keinerlei Gliedmaßen erkennen konnte, hielt ich dies für falsch. Nun habe ich ein Bild einer Milbe mit solch einer Oberflächenstruktur gefunden, welche mein Objekt als Körper einer solchen zuordnen lässt. ...
von klausrd
Dienstag 25. April 2017, 22:11
Forum: Pseudofossilien
Thema: Dendriten auf Geschiebe
Antworten: 1
Zugriffe: 1146

Re: Dendriten auf Geschiebe

Hallo Heribert,

ein schönes Stück, Glückwunsch zum Fund.

Einen interessanten Bericht über die Mangandendriten kann man in der Zeitschrift „Fossilien, Heft 6 / 2015 nachlesen, auf alle Fälle lohnenswert.

Gruß
Klaus
von klausrd
Dienstag 25. April 2017, 21:08
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schimmelpilz Fruchtkörper
Antworten: 9
Zugriffe: 3889

Re: Schimmelpilz Fruchtkörper

Ein Bild mit etwas mehr Details des Objekts habe ich, wenn auch mit falschen Farben, noch hinbekommen, vielleicht hilft es bei der Bestimmung. Ich habe gerade kein Programm mit Korrekturmöglichkeiten auf dem Rechner. Schimmelpilzfäden lassen sich immer wieder finden. Wie häufig solche mit Fruchtkörp...
von klausrd
Dienstag 25. April 2017, 19:49
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schimmelpilz Fruchtkörper
Antworten: 9
Zugriffe: 3889

Re: Schimmelpilz Fruchtkörper

Bei höherer Vergrößerung und mehr Licht schließe ich Insektenauge aus. Das Teil hat vertiefte Strukturen, und kurz vor einem Ende eine Trennlinie, ich tippe jetzt eher auf einen Pflanzensamen. Leider habe ich noch kein besseres Bild hinbekommen.

Gruß
Klaus
von klausrd
Dienstag 25. April 2017, 18:47
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schimmelpilz Fruchtkörper
Antworten: 9
Zugriffe: 3889

Re: Schimmelpilz Fruchtkörper

Gut, dass Johannes aufgepasst hat, das Objekt ist nicht 5 sondern 0,5 mm lang. Das Bild ist nicht mal von mir, meine Versuche waren deutlich schlechter, aber ich werde es weiterprobieren.

Gruß
Klaus
von klausrd
Dienstag 25. April 2017, 00:09
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schimmelpilz Fruchtkörper
Antworten: 9
Zugriffe: 3889

Schimmelpilz Fruchtkörper

Hallo,

das rundliche, etwa 5 mm lange Objekt könnte ein Insektenauge sein. Man könnte meinen, dass das Objekt von einem Schimmelpilz befallen ist, die dünnen Fäden mit den kugligen Enden sehen dach dessen Fruchtkörper aus. Was mein ihr?

Gruß
Klaus
von klausrd
Freitag 27. Mai 2016, 16:13
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Hymenoptera (Hautflügler) im Baltischen Bernstein
Antworten: 39
Zugriffe: 28372

Re: Hymenoptera (Hautflügler) im Baltischen Bernstein

Hallo Sascha,

schön das dir die Wespe gefällt. Die 0,35 mm sind ohne Fühler, Beine und Flügel. Zwergwespen legen ihre Eier in die Eier von Insekten. Eine wirklich interessante Familie mit noch deutlich kleineren Arten.

Gruß
Klaus
von klausrd
Donnerstag 26. Mai 2016, 23:13
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Hymenoptera (Hautflügler) im Baltischen Bernstein
Antworten: 39
Zugriffe: 28372

Re: Hymenoptera (Hautflügler) im Baltischen Bernstein

Hallo, :)

diese Mymaridae (Zwergwespe) misst vom Kopf bis zum Hinterleib etwa 0,35 mm. Aufgenommen mit dem USB-Mikroskop. Leider ist vor allem über dem Kopfbereich der Wespe der Bernstein etwas eingetrübt. Interessant finde ich vor allem die Flügel.

Gruß
Klaus

Zur erweiterten Suche